We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. Visit our Privacy Policy to learn more. If you continue to use this site, we will assume that you are okay with it.

Your choices regarding cookies on this site.
Your preferences have been updated.
In order for the changes to take effect completely please clear your browser cookies and cache. Then reload the page.

Systemmonitoring mit Check_MK - Teil 2: Fortgeschrittene Themen

Check_MK-Schulung für Fortgeschrittene

Haben Sie bereits unseren ersten Kurs Systemmonitoring mit Check_MK - Teil 1: Grundlagen besucht oder besitzen Sie vergleichbare Kenntnisse durch Erfahrung mit Check_MK in der Praxis? Dann kommen Sie in diesem zweiten Check_MK-Kurs voll auf Ihre Kosten! Im zweiten Teil unserer Check_MK-Kursreihe lernen Sie weitere wichtige Module von Check_MK kennen, wie z.B. die Event Console, BI (Business Intelligence), die Visualisierung mit NagVis, die Alerthandler, Hardware-/Softwareinventur, das Reporting und die Vefügbarkeitsberechnung. Wir vertiefen aber auch Themen aus dem ersten Teil. Beim verteilten Monitoring zeigen wir Ihnen, wie Sie mit WATO eine zentrale Konfiguration mehrerer Check_MK-Server einrichten können und wie wie Alarmierung, Inventur und Eventverarbeitung in einer verteilten Umgebung funktionieren. Nicht zuletzt erfahren Sie wichtige Interna von Check_MK, die Ihnen in der täglichen Praxis neue Möglichkeiten bieten - insbesondere auch auf der Kommandozeile. Hinweis: Dieser Kurs setzt nahtlos da an, wo unser Grundlagen-Kurs Systemmonitoring mit Check_MK - Teil 1: Grundlagen aufgehört hat.

Course content

Fortgeschrittene Instanzverwaltung mit dem Befehl omd
omd diff
Datensicherung mit omd backup und restore
Check_MK auf der Kommandozeile
Arbeit mit dem Befehl cmk auf der Kommandozeile
Überblick über das Dateisystem - was liegt wo?
Konfigurationsdateien von Hand editieren
Die Logdateien von Check_MK
Livestatusabfragen manuell ausführen und skripten
Fortgeschrittene Funktionen von Check_MK
Simulation komplexer Umgebungen auf einem Testsystem
Monitoring von Clustern mit und ohne Service-IP-Adresse
Hosts automatisiert verwalten mit der WATO Web-API
Individueller Zugriff auf die Agenten (Datasource programms)
Der Check_MK Micro Core
Architektur und Vorteile des CMC
Besonderheiten beim Wechsel des Monitoring-Kerns
Alarmierung, Teil 2
Sammelalarmierung
Nachvollziehbare Alarmierung per synchronem SMTP
Alarmierung per SMS
Eigene Alarmierungskripten schreiben
BI - Business Intelligence
Abbilden von Geschäftsprozessen mit Check_MK BI
BI-Regeln, die Anwendungen automatisch erkennen
BI im verteilten Monitoring
Alarmierung von BI-Aggregaten
Verfügbarkeit von BI-Aggregaten berechnen
Die Event Console
Unterschied zwischen Zuständen und Ereignissen
Aufsetzen und Konfigurieren der Event Console
Anbindung von Syslog, SNMP-Traps und Logdateien
Aufbau und Features von Event-Regeln
Umgang des Operatings mit Events
Automatisches und manuelles Auslösen von Aktionen
Reporting und Verfügbarkeit
Einführung in das Check_MK Reporting-Modul
Verwenden der Instant-Reports
Erstellen von eigenen Reports
Verfügbarkeitsauswertung mit Check_MK
Hardware-/Softwareinventur
Hardware-/Softwareinventur einrichten
Wie Check_MK Informationen über Hardware und Software von Rechnern einsammelt
Auswertung der Inventurdaten in der GUI
Export der Daten in andere Systeme
Verteiltes Monitoring, Teil 2
Zentrale Koniguration mit WATO
Der Livestatus Proxy-Daemon
Verteiltes Monitoring und die Event Console
Verteiltes Monitoring und Alarmierung
Verteiltes Monitoring und Inventur
Benutzerverwaltung über LDAP
Anbindung von Active Directory und OpenLDAP
Abbildung von LDAP-Gruppen auf Kontaktgruppen und Rollen
Abbildung weiterer Attribute
Anbindung mehrerer LDAP-Quellen gleichzeitig
LDAP in einer verteilten Umgebung
Wichtige Check-Plugins und Agenten
Überwachung von ORACLE
Überwachung von VMWare ESX
Überwachung von Solaris, HP-UX und AIX
Messdatenverarbeitung, Teil 2
Erstellen von Customgraphen
Tuning und Konvertierung der RRDs
Tuning des RRDCached
Visualisierung mit NagVis
Einführung in NagVis
Erstellen von Karten und Platzieren von Objekten
Check_MK erweitern
Check_MK-Pakete (MKPs) einsetzen
MKPs von der Check_MK-Exchange verwenden
Eigene MKPs erstellen
MKPs in einer verteilten Umgebung einsetzen
Alerthandler
Automatisches Ausführen von Aktionen bei Serviceproblemen

  • in German
  • for 5 days
  • at least 3 attendees
  • €2,356.20 (incl. VAT)
  • for Check_MK-Administratoren
  • Requirements: Kenntnisse aus dem Teil 1 oder vergleichbar