Das Monitoring von Mail-Servern garantiert deren Leistung und Verfügbarkeit. IT-Teams sind in der Lage, Probleme zu erkennen und zu beheben, bevor diese den Mail-Verkehr verzögern können.

Auch heute noch sind E-Mails eines der effektivsten und zuverlässigsten Kommunikationsmittel für Unternehmen, Organisationen und Privatpersonen. Dennoch umfassen Mail-Systeme mehrere Techniken, die durch interne und externe Einflüsse fehleranfällig sind.

Mail-Systeme sollten daher kontinuierlich überwacht werden, um eine optimale Gesundheit und einen ordnungsgemäßen Betrieb zu gewährleisten.

Was sind Mail-Server?

Mail-Server sind Hardware- und Software-Techniken zum Empfangen, Senden, Weiterleiten, Speichern und Archivieren von E-Mails.

Eine der wichtigsten Komponenten ist der Mail Transfer Agent (MTA). Der MTA ist für die Annahme eingehender E-Mails und deren Weiterleitung an den Zielempfänger zuständig. Typische Applikationen, die Mail-Transfer-Agent-Dienste anbieten, sind Postfix, qmail, Exim und Microsoft Exchange Server.

Normalerweise tauschen Mail-Server E-Mails über verschiedene Protokolle aus. Zum Beispiel verwenden empfangende Server POP3- oder IMAP-Protokolle, um E-Mails zu speichern und zu senden, während zustellende Server SMTP verwenden.

Darüber hinaus unterstützen die meisten Mail-Systeme Sicherheitsmechanismen wie Authentifizierung und Verschlüsselung via TLS (Transport Layer Security), um unbefugten Zugriff zu verhindern und die Nachrichten während der Übertragung zu schützen.

In der Regel stützen sich Mail-Server auf verschiedene Hardware- und Software-Techniken, um E-Mails zu empfangen und weiterzuleiten. Die Hardware beinhaltet leistungsfähige Server mit einer angemessenen Bandbreite zur Bewältigung des Mail-Verkehrs. Zu den gängigen Mail-Server-Programmen gehören Microsoft Exchange Server, Postfix, qmail, Exim und andere.

Was ist Mail-Server-Monitoring?

Mail-Server-Monitoring stellt sicher, dass man E-Mails effizient senden und empfangen kann. Außerdem prüft es die Sicherung und Archivierung von E-Mails.

Daher sollten Sie Metriken wie die Antwortzeiten des Mail-Servers, die Betriebszeit, Netzwerkstatistiken und vieles mehr im Blick behalten. Auch Ausfälle und Verzögerungen bei der Zustellung von E-Mails gilt es zu beachten.

Zusätzlich sollten Sie die Mail-Warteschlangen monitoren und achtgeben, dass sie kurz bleiben. Wenn ein Mail-Server keine E-Mails versenden kann, verbleiben diese in der Warteschlange, die dadurch weiter anwächst. Dementsprechend kommt es zu Verzögerungen.

Das Monitoring von Postfix, qmail, Exim, Microsoft Exchange und anderen Mail Transfer Agents ist entscheidend für eine nahtlose Kommunikation. Darüber hinaus sollten E-Mails zeitnah zugestellt und sicher archiviert werden.

Zu diesem Zweck sollten Sie Dienste wie POP3, IMAP oder SMTP monitoren. Wenn diese Dienste nicht ordnungsgemäß funktionieren, kommt es häufig zu Problemen bei der Zustellung von E-Mails.

Was überwacht man auf einem Server?

Mail-Server-Monitoring umfasst die Überwachung der Gesundheit und der Leistung der zugrunde liegenden Technik und Dienste. Dies gewährleistet eine prompte Mail-Zustellung, die Sicherung der Nachrichten und vieles mehr.

Zusätzlich ist das Monitoring der Gesundheit der Mail-Server-Ressourcen gewährleistet, damit diese den Anforderungen des Unternehmens entsprechen. Darüber hinaus werden die CPU-Auslastung, die Festplatten- und Storage-Nutzung, der Netzwerkverkehr und die Aktivitätsniveaus sowie andere Metriken überwacht.

Die Erfassung verschiedener Metriken ermöglicht es IT-Teams frühzeitig zu planen und Ausfälle vorherzusagen und zu vermeiden. Zusätzlich unterstützt sie bei der Kapazitätsplanung.

Im Allgemeinen hilft ein umfangreiches Mail-Server-Monitoring dabei, Engpässe und Probleme schnell zu erkennen und zu beheben, und gewährleistet somit einen beständigen Betrieb der Mail-Server.

Andere Metriken, die bei jeder Art von Server überwacht werden müssen, sind neben der Festplattennutzung, die generelle Auslastung, der Arbeitsspeicher sowie die CPU-Utilization.

Wie kann ich meinen Mail-Server überwachen?

Die meisten Betriebssysteme und Mail-Server-Softwares enthalten Service-Applikationen, die den Status der Ressourcen anzeigen. Diese sind jedoch kostspielig und ineffizient, da Sie die Dienste manuell monitoren müssen.

Glücklicherweise bieten gute Mail-Server-Monitoring-Tools wie Checkmk eine automatische, effiziente und zuverlässige Überwachung. Checkmk verfügt über mehrere Plugins für die gängigen Mail-Server und -Dienste und kann die SMTP-, POP3- und IMAP-Dienste kontinuierlich monitoren, um sowohl die Verfügbarkeit als auch die optimale Leistung sicherzustellen.

Checkmk ist einfach einzurichten, sodass Sie in nur wenigen Minuten mit dem Monitoring beginnen können. Außerdem ist Checkmk nicht auf E-Mail-Warnungen angewiesen. Wenn Ihre Mail-Kommunikation zusammenbricht, kann Checkmk Sie über Slack, SMS, Fax oder eine andere Kommunikationsmethode über Zwischenfälle informieren.

Services eines Postfix-Mail-Server in Checkmk

Checkmk ist auch für das Monitoring von Windows-Mail-Servern geeignet. Es verfügt über einen leistungsstarken Windows-Agenten und eine große Auswahl von Erweiterungen für Microsoft Exchange. Zudem lässt es sich mit anderen Systemen wie Microsoft Azure und Microsoft Hyper-V integrieren. Wenn Sie zum Beispiel beschließen, Ihre Mail-Server im Rahmen einer Migration zu Microsoft Office 365 in die Cloud zu verlagern, können Sie mit Checkmk einen fließenden Betrieb sicherstellen.

Darüber hinaus können Sie Auswirkungen von Änderungen verfolgen, zum Beispiel wenn Sie die Mail-Server austauschen oder in die Cloud verschieben. Durch den Vergleich der Monitoring-Daten können Sie feststellen, ob Ihre Systeme nach der Migration schneller oder langsamer arbeiten.

Sie können auch die Gültigkeit von Zertifikaten im Auge behalten und erkennen, ob der Server den Mail-Verkehr über unverschlüsselte Ports weiterleitet. Letztlich können Sie die Sicherheit der Monitoring-Daten erhöhen, indem Sie die Monitoring-Daten von Checkmk verschlüsseln.

Wie überwache ich Mail-Aktivitäten?

IT-Teams in Unternehmen müssen sicherstellen, dass der Mail-Verkehr zwischen den Beschäftigten und eingesetzten Systemen reibungslos funktioniert. Neben dem Monitoring der Server-Komponenten und der Software ist es wichtig, auch die Mail-Aktivitäten zu überwachen.

Mit den integrierten Graphing- und Reporting--Tools von Checkmk können Sie Anomalien und Auffälligkeiten auf Ihren Mail-Servern zuverlässig identifizieren.

Der folgende Graph aus Checkmk zeigt die Mail-Warteschlange eines Postfix-Mail-Servers. Sie können beispielsweise sofort erkennen, wenn diese zu lang wird. Sollten E-Mails nicht versendet werden, verbleiben sie im Allgemeinen in der Warteschlange, die dadurch weiter anwächst.

Monitoring einer Mail-Queue auf einem Postfix-Mail-Server in Checkmk

Fazit

Das Monitoring ermöglicht es IT-Teams, die Gesundheit und die Antwortzeiten ihrer Mail-Server zu ermitteln. Neben wertvollen Einblicken in Ihre Server, erhalten Sie alle wichtigen Informationen, um die Funktionsweise von Mail-Servern sicherzustellen. 
IT-Profis können die Überwachung zwar manuell durchführen, dies ist jedoch kostspielig und ineffektiv. Daher verwenden Sie am besten automatisierte Mail-Server-Monitoring-Tools wie Checkmk.

Checkmk ist eines der besten und effizientesten Monitoring-Tools, das Unternehmen dabei hilft, ihre Mail-Server zu optimieren und eine nahtlose Kommunikation zu gewährleisten.


Related Articles

File-Server-Monitoring mit Checkmk
File-Server-Monitoring mit Checkmk
Dieses Tutorial zeigt Ihnen, wie Sie mit Checkmk ein umfangreiches File-Server-Monitorung in wenigen Minuten aufsetzen
Webserver-Monitoring mit Checkmk
Webserver-Monitoring mit Checkmk
Diese Anleitung zeigt, wie Sie Webserver mit Checkmk in wenigen Minuten überwachen.
Monitoring verschiedener Server-Arten: Print-Server
Monitoring verschiedener Server-Arten: Print-Server
Immer wieder unterschätzen Unternehmen, wie wichtig die Überwachung ihrer Print-Server ist. Netzwerkfähige Drucker oder Multifunktionsgeräte verfügen…